Update zur Krenko Composer Toolbox

Ein Ausblick auf das Update für die Composer Toolbox

Die gute Nachricht: Wir arbeiten an einer neuen Toolbox Version. Sie wird nicht nur optisch besser aussehen sondern in erster Linie erheblich schneller sein als die alte. Und sie ist nicht nur erweitert oder überarbeitet sondern vollständig neu konzipiert.

Die schlechte Nachricht: es wird noch einige Wochen dauern, bis wir sie freigeben können.

Warum wird es eine neue Toolbox geben?

Inzwischen sind viele Lizenzen an unsere Kunden verkauft. Da gibt es Anwendungen mit großen und kleinen Baugruppen. Besonders die großen Baugruppen benötigten viel Wartezeit. Daher mussten wir die Toolbox von Grund auf neu konzipieren. So bietet sie z.B. die Möglichkeit Mehrkern-Prozessoren auszunutzen um deutlich schnellere Ergebnisse zu liefern.

Auch die Benutzeroberfläche wird überarbeitet. SMG und Excel-Dateien lassen sich nun per Drag-N-Drop in die Applikation ziehen ohne mühsam das Verzeichnis zu suchen in dem sie liegen.

Und wir haben natürlich noch einige weitere Ideen. Aber eins nach dem anderen. Zunächst muss die Basis passen, quasi der Unterbau. Dann werden wir nach und nach neue Funktionen ergänzen.

Eine wichtige Herausforderung liegt noch vor uns: Einsatz auf virtuellen Rechnern. Ein Wunsch der immer wieder an uns herangetragen wurde. Ich bin überzeugt auch das werden wir umsetzen können.

Wenn Sie bereits unsere Toolbox im Einsatz und Ideen oder Wünsche für zukünftige Funktionen haben, wäre jetzt ein guter Zeitpunkt diese Wünsche in diesem Blog oder per Mail an info@krenko.de zu übermitteln.

Update zur Krenko Composer Toolbox

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen